Marylou Selo gewinnt den Morgens Schou Award

Im Juli 2016 durfte Marylou Selo in Amsterdam den Morgens Schou Award der International Society for Bipolar Disorders entgegennehmen. Morgens Schou war ein dänischer Psychiater, der die Lithiumtherapie aus Australien nach Europa und Amerika brachte. Durch die dauerhafte Einnahme von Lithium-Medikamenten soll der Rückfall in Depression und Manie verhindert werden. Marylou Selo hat den Award in der Kategorie Öffentlichkeitsarbeit und Interessensvertretung erhalten. Weitere Awards werden für wissenschaftliche Beiträge und Weiterbildungsangebote vergeben. Speziell erwähnt wurden ihr unermüdliches Engagement sowie die Gründung Errichten von mehreren Selbsthilfegruppen in den USA, Holland, Belgien und in der Schweiz. Auch ihr unermüdlicher Einsatz für die Werner Alfred Selo Stiftung und für deren Anti-Stigma Kampagne «Psyche krank? Kein Tabu!» wird mit diesem Preis gewürdigt.

Awards ceremony 2016