Fachtagung 2020

«Zwischen den Polen: Manie und Depression
Reintegration – Schlafmanagement Auswirkungen von COVID-19»

Mittwoch, 18. November 2020 – 13:15 – 17:30 Uhr – Burgbachsaal Zug

Das Thema der diesjährigen Fachtagung lautet «Zwischen den Polen: Manie und Depression, Reintegration – Schlafmanagement – Auswirkungen von COVID-19». Sie richtet sich an Ärzte und Therapeuten, Fachpersonen aus der Arbeitswelt, Betroffene und Interessierte sowie Führungskräfte und Entscheidungsträger aus der Politik.

Programm als PDF

Melden Sie sich jetzt an!

Anmeldeformular

Ziele der Fachtagung

Die Fachtagung vermittelt den aktuellen Wissensstand zu Prävention, Diagnose und Behandlung bipolarer Störungen. Im Weiteren liegt der Fokus der Fachtagung auf dem Thema des Klinikaustritts und der Planung des Wiedereinstiegs in den Alltag und ins Berufsleben. Einen dritten Schwerpunkt bildet das Thema Schlafmanagement, das bei Depressionen und bipolaren Störungen zentral ist. Die Selo-Fachtagung arbeitet traditionell interdisziplinär und trialogisch. Es werden die Sichtweisen von Psychiatrie, Psychologie und anderen Fachgebieten auf die Behandlung psychischer Erkrankungen beleuchtet und diskutiert. Insbesondere wird die Erreichung folgender Ziele angestrebt:

  • Vermittlung von aktuellstem Fachwissen zur Behandlung psychischer Erkrankungen
  • Trialogischer Austausch unter Fachleuten, Ärzten/Ärztinnen, Betroffenen und Angehörigen
  • Auswirkungen bipolarer Störungen und anderer psychischer Erkrankungen am Arbeitsplatz
  • Schnittstellendiskussion rund um die heikle Phase des Klinik-Austritts
  • Sensibilisierung für psychische Belastungen und bessere Früherkennung

 

Trägerschaft und Organisation

Werner Alfred Selo Stiftung in Zusammenarbeit mit der Seeklinik Brunnen und dem Verein EQUILIBRIUM

 

 

Logo Seeklinik Brunnen

 

 

 

 

Sponsoren

Logo Life Science Communication